HARNVERLUST

Die Inkontinenz ist nach wie vor ein „Tabu“ Thema in unserer Gesellschaft .

Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 800.000 Österreicherinnen  (und Österreicher!) davon betroffen sind, wobei nur ein Bruchteil von Ihnen wegen der Diagnose „Inkontinenz“ in Behandlung ist. Oft ist das Schamgefühl zu groß, darüber zu sprechen, dass man Vorlagen verwenden muss oder seine Einkaufswege nach der Lokalisation der öffentlichen WC’s plant. Viele Menschen führt der Teufelskreis Harndrang – Harnverlust – Schamgefühl in die soziale Isolation. Dabei kann man gerade bei Inkontinenz wirksam helfen: operativ gibt es einige Möglichkeiten und auch medikamentös sind gerade in letzter Zeit einige neue Behandlungsoptionen entstanden.

Wenn Sie unter Inkontinenz leiden – zögern Sie nicht und sprechen Sie Ihren Arzt/Ärztin darauf an – es kann Ihnen wirksam geholfen werden!

Weitere Beiträge

Wechseljahre

WECHSELJAHRE Unser Körper macht im Laufe unseres Lebens eine Vielzahl von Veränderungen durch. Vom Neugeborenen, dass hilfloser ist als jedes andere Lebewesen dieser Erde, über das Kindesalter, die Pubertät, das Einschießen

Ultraschall

ULTRASCHALL Die Erfindung des Ultraschalls und die medizinische Nutzung der Ultraschallwellen stellt zweifelsohne eine der Meilensteine in der medizinischen Diagnostik dar. Dabei werden von einem Ultraschallkopf in sehr kurzen Abständen hintereinander

Harnverlust

HARNVERLUST Die Inkontinenz ist nach wie vor ein „Tabu“ Thema in unserer Gesellschaft . Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 800.000 Österreicherinnen  (und Österreicher!) davon betroffen sind, wobei nur ein

Akupunktur

AKUPUNKTUR Unser westliches medizinisches Verständnis ist auf der jahrhunderte alten Erkenntnis aufgebaut, dass ein oder mehrere Organe des Körpers erkranken und jedes für sich untersucht und geheilt werden kann. Erst wenn

KONTAKT

Ich benutze Mein Arzt Online, um sicher mit Ihnen zu kommunizieren.

Sie können über Mein Arzt Online, nach einmaliger (kostenloser) Registrierung, jederzeit eine Frage stellen, Ihren Wunschtermin vereinbaren und ein Rezept für Ihre Dauermedikation bestellen. Um mir eine Frage online zu stellen oder ein Rezept online zu bestellen, müssen Sie zumindest einmal bei mir in der Ordination gewesen sein. Weiters dürfen nur Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, bestellt werden. Ich behalte mir vor, Rezepte nur persönlich auszustellen.

2018-10-03T19:28:30+00:00